Belohnung für Katzen: Futter vs. Spiel - was motiviert mehr?

Belohnung für Katzen: Futter vs. Spiel - was motiviert mehr?

Inhalt:

Seit Jahrtausenden sind Katzen Begleiter des Menschen und in Haushalten nicht mehr wegzudenken. Über 16 Millionen Katzen leben in Deutschland sowohl als Freigänger als auch als Stubentiger. Den Katzen sagt man eine gewisse Unabhängigkeit und Eigensinnigkeit nach. Dabei sind diese Eigenarten Marker für Intelligenz und starken Willen. Umso spannender ist es, mit Katzen zu trainieren und ihren wachen Geist zu fördern. Wir finden für Sie heraus, welche Motivation für Katzen besonders geeignet ist - Futter oder Spiel?

Warum sollten Sie mit Ihrer Katze trainieren?

Anders als bei Hunden gestaltet sich ein Training mit einer Katze etwas schwieriger. Doch ist es keinesfalls unmöglich! Katzen sind sehr eigenwillig, allerdings ist es von großer Wichtigkeit, Ihrem Tier dennoch Abwechslung im Alltag zu geben. 

Warum sollten Sie mit Ihrer Katze trainieren?

Manche Katzen erkundschaften als Freigänger Ihre Umgebung und erleben Abenteuer in der Natur. Andere Katzen leben als Stubentiger ausschließlich in den vier Wänden des Besitzers und vor allem diese sollten ganz besonders viel Training erhalten. 

Katzen sind intelligent und ausschließlich in der Wohnung kann es schnell langweilig werden. Mit verschiedenen Trainingseinheiten bringen Sie Abwechslung in den gewohnten Ablauf.

Folgende Gründe sind für ein Training mit Katzen zusätzlich wichtig:

  • Ihre Katze sollte beim Ruf Ihres Namens auf Sie reagieren.
  • Ihr Tier sollte sich von Ihnen problemlos anfassen lassen, auch für Tierarztbesuche sehr wichtig.
  • Bei langhaarigen Katzen ist die Fellpflege ein wichtiger Bestandteil in Ihrer gemeinsamen Routine.
  • Das Training, freiwillig in eine Transportbox zu steigen, ist ebenfalls für einen Tierarztbesuch von großer Bedeutung.

Trainingseinheiten für Ihre Katze sind maßgebend für das Zusammenleben mit Ihrer Katze. Doch was wird sie am meisten motivieren?

Leckerlis für Katzen als Motivation

Katzen sind Jäger, genau wie ihre wilden Vorfahren. Sie fangen Tiere wie Vögel, Mäuse und andere kleine Beutetiere. Dabei wird das Belohnungszentrum im Gehirn aktiviert. Das wiederum verschafft dem Stubentiger ein zufriedenes Gefühl. Es liegt auf der Hand, dass mit jedem Erfolgserlebnis die Motiviation gestärkt wird.

Wenn man diese Tatsache betrachtet, ist es für das Training von Vorteil, mit Snacks zu arbeiten. 

Achten Sie bei der Auswahl der Leckereien auf einen gesunden und dennoch schmackhaften Snack für Ihren Vierbeiner. Sehen Sie sich die Zusammensetzung der Leckereien an. Auf keinen Fall sollten zuckerhaltige Leckerlis gefüttert werden. Zucker fördert Erkrankungen aller Art und kann die Zähne Ihres Tieres angreifen. Zudem macht Zucker süchtig und kann schnell zur Wohlstanderkrankung Diabetes Mellitus führen - auch bei Katzen.

Füttern Sie gesunde Snacks, die zugleich den Tagesbedarf an wichtigen Vitaminen und Mineralien abdecken und zugleich die Gesundheit Ihres Vierbeiners fördern. Die Snacks von ITICO enthalten ausgewählte Vitamine und Mikronährstoffe, mit denen Sie den Tagesbedarf Ihrer Katze abdecken.

Wie Sie mit Katzensnacks das Spielverhalten fördern

Da beim Spielverhalten der Samtpfote vor allem der Jagdtrieb angesprochen wird, ist es von Vorteil, wenn man bei der Beschäftigung von Katzen die Motivationen Spiel und Futter nicht getrennt voneinander betrachtet.

Im Fachhandel gibt es tolle Spielzeuge, die eine Katze kognitiv fördern. So können Futterbälle mit Liebelingsleckereien befüllt werden und mit ein bisschen Geschick erkennt die Katze, wie schnell sie die Leckerlis beim bewegen des Balls heraus bekommt.

Ein weiteres tolles Spielzeug für die Katze stellt das Fummelbrett dar. In diesem werden Leckereien verschiedener Art versteckt und befestigt. Der Stubentiger lernt, wie es die Leckerei am besten herausbekommt.

Manche Katzen spielen auch gern mit Maus-Imitaten, die an einer Schnur befestigt sind. Der Besitzer lässt die Katze die “Beute” jagen, um ihr so mehr Bewegung zu bieten. Wichtig bei dem Spiel ist allerdings, dass die Samtpfote auch ein Erfolgserlebnis bekommt, indem Sie auch ab und zu die “Beute” schnappt. Sonst kann das Spiel sehr schnell frustrierend werden.

5 Selfmade Spiele mit Snacks für Ihre Katze

Wir stellen Ihnen 5 einfache Spiel-Ideen vor, die Sie ganz einfach zu Hause ausprobieren können, um Ihre Katze zum Spielen zu motivieren.

  1. Küchenpapier-Rolle Nehmen Sie eine leere Küchenpapier- oder Toilettenpapp-Rolle und legen Sie Leckerlis in die Mitte der Rolle. Ihre Katze wird mit Pfote und Nase schnell versuchen, an das Futter zu kommen und die Rolle umher rollen. Dabei fallen vereinzelt Leckereien heraus, sodass die Belohnung direkt nach Aktion erfolgt.
  2. Geschirrtuch In ein Geschirrtuch packen Sie ein paar Leckereien hinein, die Ihre Samtpfote besonders liebt. Sie können das Tuch einfach ein wenig zusammenkräuseln, sodass Ihre Katze zunächst ein paar Bewegungen vollziehen muss, bevor es erfolgreich ist.
  3. Eierkarton Mit einer leeren Eierschachtel lässt sich ein wunderbares Denkspiel für Ihren Stubentiger kreieren. Ein paar Snacks werden in die Einkerbungen für die Eier gelegt und das Spiel mit der Pfote kann beginnen.
  4. Knisterkarton Wenn Sie ein Paket erhalten, bewahren Sie die Box und die Verpackutensilien noch ein wenig auf. Wichtig ist, dass kein Plastik oder Folie dafür verwendet wird. Als Packmaterialien eignen sich besonders verschiedene Papiere, die unterschiedlich knistern, wie Zeitungen. Legen Sie ein paar Leckerlis in den Karton und Ihre Katze wird mit der Suche in dem Karton beginnen. Behalten Sie Ihre Katze bei diesem Spiel im Auge und lassen Sie sie nicht allein mit dem Karton spielen.
  5. Verstecken  Die wohl einfachste Spielmethode mit Leckerlis ist, wenn Sie den Snack ganz einfach in der Wohnung verstecken und Ihren Fellfreund auf die Suche danach schicken. Motivieren Sie, zeigen Sie selbst starkes Interesse und Ihr Kater wird neugierig mit Ihnen auf Entdeckungstour gehen.

Von welchem Spiel ist abzuraten?

Weit verbreitet unter Katzenbesitzern ist das Spiel mit dem Laserpointer. Das Internet ist voll mit augenscheinlich glücklichen Katzen, die wie wild einem Laserstrahl nachjagen. Ein positives Erlebnis, indem die Katze irgendwann einmal Erfolg hat und den Punkt “schnappt”, bleibt hier in Gänze aus. Es gibt viele andere Möglichkeiten der Beschäftigung vor allem mit Snacks, die Ihre Katze fördern und fordern.

Von welchem Spiel ist abzuraten

Fazit

Die Auswahl an Spiel und Training in Kombination mit Futter ist riesig. Jede Katze lässt sich unterschiedlich stark motivieren, sodass es ganz auf die Vorlieben Ihrer Samtpfote ankommt, welche Methode Sie auswählen. Wenn Sie sich für Futter-Motivation entscheiden, nutzen Sie gesunde Snacks und passen Sie die Anzahl der Leckerlis an den Tagesbedarf für Ihre Katze an. Achten Sie darauf, keine ungesunden Leckereien zu füttern, denn diese können langfristig gesundheitsschädigend für Ihren Liebling sein. Die Snacks von ITICO enthalten alle Mikronährstoffe, Vitamine und Kräuter, die Ihre Katze für den Tag benötigt.

Zurück zum Blog